Die besten Kombi-Kinderwagen

Die Auswahl der Kinderwagen am Markt ist groß. Es soll vorweggesagt sein: Es gibt nicht den perfekten Kinderwagen und es gibt auch keinen Kinderwagen, der perfekt für alle erdenklichen Situationen geeignet ist. Daher solltest du dir vor dem Kauf einige Gedanken machen, damit du den für dich perfekten Kinderwagen findest. Bitte bedenke: Der Kinderwagen sollte nicht nur für dein Kind bequem, sondern auch für dich praktisch und komfortabel in der Handhabung sein. Diese Seite soll dir dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen!

istock.com/Ruslan Daskinsky

Was ist ein Kombi Kinderwagen?

Ein Kombi Kinderwagen bietet aufgrund seiner Flexibilität den Vorteil, dass man nur einmal einen Kinderwagen besorgen muss. Denn er vereint mehrere Funktionen in einem. Der Kombi Kinderwagen besteht nämlich aus einem Kinderwagengestell, einer Babywanne und einem Sportwagensitz. So passt sich der Kinderwagen immer den Bedürfnissen deines Kindes an.

Für Neugeborene wird die Babywanne auf das Gestell montiert, in der das Baby liegend transportiert werden kann. Die Babywanne kannst du von 0 bis ca. 6 Monate verwenden. Wichtig ist, dass für den Wechsel auf den Sportwagensitz die Nackenmuskulatur deines Babys gut und stabil ist und es den Kopf über einen längeren Zeitraum eigenständig halten kann. Falls dein Baby für die Babywanne schon zu groß ist, jedoch noch nicht eigenständig sitzen kann, ist es zu empfehlen, den Sportaufsatz zunächst in eine Liegeposition zu stellen, damit der Rücken deines Babys geschont wird.

So wächst der Kombi-Kinderwagen einfach mit und kann ab Geburt bis in Kleinkindalter genutzt werden.

Auf welche Faktoren sollte man beim Kauf eines Kinderwagens achten?

Der Kauf eines Kinderwagens ist eine kostspielige Angelegenheit. Daher sollte man sich vor dem Kauf vor allem Gedanken über die Praktikabilität im Alltag machen.

  • Die nutzbare Liegefläche der Babyschale sollte 35 x 78 Zentimeter haben.
  • Die Rückenlehne des Sportwagensitzes sollte 50 cm oder länger sein.
  • Der Sportwagensitz sollte eine verstellbare Rückenlehne für eine Liegeposition haben.
  • Die Liegefläche solle 80 cm lang und 50 cm breit sein.
  • Der Sportsitz sollte in beide Richtungen aufgesetzt werden können.
  • Die Räder des Kinderwagens sollten schwenkbar sein.
  • Der Kinderwagen sollte gut zusammenklappbar und verstaubar sein.
  • Da man als Mama gefühlt den halben Hausrat mitschleppt und auch die Einkäufe genug Platz haben sollten, sollte der Stauraum des Kinderwagens geräumig sein.
  • Bitte berücksichtige beim Kauf, ob das Faltmaß des Kinderwagens in dein Auto passt.
  • Falls du in einem oberen Stockwerk in einem Mehrfamilienhaus wohnst, ist das Gewicht des Kinderwagens von besonderer Bedeutung.
  • Der Schiebegriff sollte in der Höhe zu verstellen sein, damit er für Mama und Papa gleichermaßen geeignet ist.
  • Wenn du eher auf dem Land mit holprigen Untergründen unterwegs bist, solltest du auf einen Kinderwagen mit Luftreifen zurückgreifen. Bist du eher in der Stadt unterwegs, sind Luftkammerräder (aus Hartgummi) zu empfehlen.
  • Ein Kinderwagen mit 3 Rädern ist wendiger, aber nicht so stabil (gut bei geteerten Flächen). Ein Kinderwagen mit vier Rädern ist gut bei holprigem Boden geeignet.
  • Sicherheitsgurt ist Pflicht!
  • Rechtzeitig bestellen: Von der Bestellung bis zur Lieferung kann es bis zu 15 Wochen dauern.

Kombi Kinderwagen Test 2020 von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat 2020 wieder 12 Kinderwagen getestet. Natürlich ist dies nur ein kleiner Teil der auf dem Markt angebotenen Modelle. Der Kinderwagen-Test 2020 von Stiftung Warentest kann somit eine Basis für deine Kaufentscheidung sein. Dennoch solltest du auch andere Modelle in Erwägung ziehen, die eventuell besser zu dir und deinen Bedürfnissen passen.

So hat Stiftung Warentest getestet:
Alle getesteten Modelle haben eine Liegewanne und eine Sitzeinheit, die sich in beide Richtungen aufsetzten, lassen. Die Prüfungen orientierten sich an den europäischen Normen für Kinderwagen sowie für Sicherheit von Spielzeug. In die Beurteilung flossen die folgenden Kriterien ein: kindgerechte Gestaltung (45 %), Handhabung (35 %), Haltbarkeit (5 %), Sicherheit (5 %) und Schadstoffe (10 %).

Von den zwölf getesteten Modellen haben leider nur zwei Modelle mit „gut“ abgeschnitten. Vier Modelle erhielten ein „befriedigend“, vier ein „ausreichend“ und zwei sogar nur „mangelhaft“.

Der Testsieger: Maxi-Cosi Lila XP mit der Note gut (2,2)

Der Maxi-Cosi Lila XP steht auf dem Siegertreppchen und hat eine gute Gesamtwertung mit der Note gut (2,2). Er kostet ca. € 950.

Im Folgenden stelle ich dir die Ausstattung bzw. die technischen Merkmale sowie die Vor- und Nachteile dieses Kinderwagens vor.

Ausstattung/Technische Merkmale:

  • Schieberhöhe min. 96 cm/max. 109 cm, verstellbar durch Teleskop
  • Gewicht: Babywanne 4,6 kg, Liegekombination 13,7 kg, Sitzkombination 14,1 kg
  • Maximales Gewicht des Kindes: 22kg
  • Maximale Zuladung im Einkaufskorb: 10 kg
  • kleinstmögliche Transportmaßnahme: ca. 62 (B) x L 99 (L) x H 43 (H) cm

Vorteile:

  • sehr geräumige Babywanne (geeignet für Babys bis 8 Monate)
  • auch der Sportwagensitz ist sehr lange einsetzbar (für Kinder bis 4 Jahre)
  • verstellbare Schieberhöhe
  • Regenverdeck ist inklusive
  • einfach zum Zusammenlegen, Ausklappen und zu Verstellen
  • gute Gebrauchsanleitung
  • einfache Erstmontage
  • lässt sich sehr gut schieben und bremsen
  • gutes Gurtsystem
  • sehr gute Federung
  • sehr guter Sonnen- und Regenschutz
  • sehr gute Haltbarkeit
  • fast schadstofffrei

Nachteile:

  • die Babywanne ist mit 4,6 kg verhältnismäßig schwer
  • die Sitzfläche ist für Kinder ab 9 Monaten nur mäßig bequem
  • Kinderfüße können an einer Stelle hängen bleiben
  • verbraucht zusammengeklappt viel Platz, so dass es im Kleinwagen eng werde kann
  • kann schwer gereinigt werden

Fazit:

Der Maxi-Cosi Lila XP ist für Eltern geeignet, die den Kombi-Kinderwagen lange einsetzen wollen. Denn er hat nicht nur die geräumigste Babywanne im Test, sondern auch der  Sportwagensitz ist für Kinder bis 42 Monaten am längsten einsetzbar. Allerdings sollte man auch einen großen Kofferraum haben, da er zusammengeklappt viel Platz verbraucht.

Hartan Yes GTS mit der Note gut (2,3)

Der Hartan Yes GTS steht mit einer Gesamtbewertung von gut (2,3) gleich an 2. Stelle. Er kostet ca. € 1.100.

Im Folgenden stelle ich dir die Ausstattung bwz. die technischen Merkmale sowie die Vor- und Nachteile dieses Kinderwagens vor.

Ausstattung/Technische Merkmale:

  • Schieberhöhe min. 92 cm/max. 111 cm, verstellbar durch Teleskop
  • Gewicht: Babywanne 5,2 kg, Liegekombination 14,1 kg, Sitzkombination 13,9 kg
  • Maximales Gewicht des Kindes: 22 kg
  • Maximale Zuladung im Einkaufskorb: 5 kg
  • kleinstmögliche Transportmaße: ca.62 (B) x 76 (L) x 41 (H) cm

Vorteile:

  • geräumige Babywanne (geeignet für Babys bis 7 Monate)
  • verstellbare Schieberhöhe (auch für Erwachsene über 1,80 m geeignet)
  • Regenverdeck ist inklusive
  • einfach zum Zusammenlegen, Ausklappen und zu Verstellen
  • einfache Erstmontage
  • lässt sich sehr gut schieben und bremsen
  • verstellbare Fußstütze
  • gutes Gurtsystem
  • sehr gute Federung
  • sehr guter Regenschutz
  • guter Sonnenschutz
  • sehr gute Haltbarkeit
  • gute Sicherheit
  • kann gut gereinigt werden
  • schadstofffrei

Nachteile:

  • Die Babywanne ist mit 5,2 kg verhältnismäßig schwer
  • Der Sportwagensitz ist nicht so lange einsetzbar (eignet sich nur für bis zu 2½-Jährige)
  • Die Sitzfläche ist für Kinder ab 9 Monaten nur mäßig bequem

Fazit:

Der Hartan Yes GTS ist gerade für große Eltern zu empfehlen. Zudem ist er der einzige im Test, der verstellbare Fußstützen hat.

Teutonia Trio mit der Note befriedigend (2,6)

Der Teutonia Trio wurde mit einer Gesamtbewertung von befriedigend (2,6) bewertet. Er kostet ca. € 700.

Im Folgenden stelle ich dir die Ausstattung bzw. die technischen Merkmale sowie die Vor- und Nachteile dieses Kinderwagens vor.

Ausstattung/Technische Merkmale:

  • Schieberhöhe min. 97 cm/max. 108 cm, verstellbar durch Teleskop
  • Gewicht: Babywanne 4,6 kg/Liegekombination 15,7 kg/Sitzkombination 14,6 kg
  • Maximales Gewicht des Kindes: 15 kg
  • Maximale Zuladung im Einkaufskorb: 5 kg
  • kleinstmögliche Transportmaße: 60 (B) x 91 (L) x 45 (H) cm

Vorteile:

  • verstellbare Schieberhöhe
  • einfach zum Zusammenlegen, Ausklappen und zu Verstellen
  • lässt sich sehr gut schieben und bremsen
  • sehr gute Federung
  • sehr guter Regenschutz
  • guter Sonnenschutz
  • sehr gute Haltbarkeit
  • gute Sicherheit
  • kann gut gereinigt werden

Nachteile:

  • Liegewanne reicht nur bis zum 6. Monat
  • Der Sportwagensitz lässt sich nicht flachlegen
  • nur mäßiges Gurtsystem“
  • Bezüglich Schadstoffe erhielt der Teutonia Trio nur ein befriedigend“ (2,6)

Fazit:

Der Teutonia Trio ist ein solider Kinderwagen, der jedoch den großen Nachteil hat, dass der Winkel zwischen Rückenlehne und Sitz fix ist.

Die Verlierer im Test 2020

Eine zu hohe Schadstoffbelastung und Gebrechlichkeit sorgen für schlechte Noten.

Bei den Kinderwagen im Test erhielten vier Kombi Kinderwagen die Note „ausreichend“ (Emmaljunga NXT60F, Mutsy Nio, Stokke Beat und Britax Römer Smile III) und zwei sogar nur ein „mangelhaft“ (Hauck Mars Duoset, Kinderkraft Prime).

Der Kinderwagen „Kinderkraft Prime“ wurde mit „mangelhaft“ (5,5) bewertet. Der Matratzenbezug wies eine sehr hohe Menge an Flammschutzmittel auf. Kinderkraft bot an, schadstoffbelastete Matratzen auszutauschen.

Der Kinderwagen Hauck Mars Duoset bekam ebenfalls ein „mangelhaft“, da im Sicherheitsgurt eine höhere Menge an Benzo(ghi)perylen gefunden worden ist, als das GS-Zeichen erlaubt. Zudem waren die Vorderräder im Dauertest gebrochen.

Testsieger Stiftung Warentest 2019: Hauck Saturn R Duoset

Eine zu hohe Schadstoffbelastung und Gebrechlichkeit sorgen für schlechte Noten.

Bei den Kinderwagen im Test erhielten vier Kombi Kinderwagen die Note „ausreichend“ (Emmaljunga NXT60F, Mutsy Nio, Stokke Beat und Britax Römer Smile III) und zwei sogar nur ein „mangelhaft“ (Hauck Mars Duoset, Kinderkraft Prime).

Der Kinderwagen „Kinderkraft Prime“ wurde mit „mangelhaft“ (5,5) bewertet. Der Matratzenbezug wies eine sehr hohe Menge an Flammschutzmittel auf. Kinderkraft bot an, schadstoffbelastete Matratzen auszutauschen.

Der Kinderwagen Hauck Mars Duoset bekam ebenfalls ein „mangelhaft“, da im Sicherheitsgurt eine höhere Menge an Benzo(ghi)perylen gefunden worden ist, als das GS-Zeichen erlaubt. Zudem waren die Vorderräder im Dauertest gebrochen.

Der Hauck Saturn R Duoset war 2019 Testsieger bei der Stiftung Warentest mit einer Gesamtbewertung von „gut“ 2,3. Auch heute kann er noch mit seinem Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen.
  • einfach und schnell kompakt faltbar
  • faltbare Babywanne
  • schwenkbare Vorderräder
  • große Komforträder
  • gute Federung
  • höhenverstellbarer Schieber
  • Blickrichtung veränderbar
  • extra großes Sonnenverdeck

Welches Kinderwagen Zubehör wird benötigt?

Kinderwagentasche

Da man mit einem Baby oder Kleinkind gefühlt den halben Haushalt mitschleppen muss, ist natürlich eine Kinderwagentasche von großer Bedeutung. Darin kannst du Windeln, Schnuller, Trinkflasche, Feuchttücher usw. aufbewahren.

Kinderwagen-Reflektoren und Lichter

Damit du auch mit deinem kleinen Spatz sicher im Dunkeln unterwegs bist, sind Kinderwagen-Reflektoren sehr wichtig.

Kinderwagen-Regenschutz

Teilweise im Lieferumfang vom Kinderwagen bereits vorhanden. Falls nicht, unbedingt kaufen!

Kinderwagen-Sonnenschutz

Die zarte Haut von Babys und Kleinkindern sollte gegen UV-Strahlung unbedingt geschützt werden.

Kinderwagen-Schloss

Besser ist es, den Kinderwagen nicht ungesichert irgendwo stehen zu lassen. Teilweise ist bereits an den Kinderwagen ein Schloss integriert. Falls nicht, sollte man ein Kinderwagen-Schloss nachkaufen oder einfach ein gutes Fahrradschloss verwenden.

Kinderwagen-Fußsack

Ein Kinderwagen-Fußsack ist für den Winter ausgesprochen wichtig. Am besten sind Lammfell-Fußsäcke. Denn Lammfell ist ein sehr hochwertiges Naturprodukt, das die Wärme des Kindes optimal regulieren kann. Das bedeutet, dass ein Lammfell Fußsack im Winter kuschelig warm hält, aber auch im Frühling und Sommer dafür sorgt, dass dein Kind nicht schwitzt oder gar überhitzt.

Kinderwagen-Trittbrett

Falls man schon ein älteres Kind hat, das schon laufen kann, lohnt sich die Anschaffung eines Trittbretts für den Kinderwagen, auf das sich das ältere Kind stellen und sich zwischendurch vom Laufen ausruhen kann.

Das könnte dich auch Interessieren

Saftiger Buttermilchkuchen mit gemahlenen Mandeln

Wie backe ich einen Buttermilchkuchen mit gemahlenen Mandeln? Nichts einfacher als das! Denn dieser Buttermilchkuchen …

Mehr lesen →

Nachhaltige Produkte in Wimmelbuch Optik

Wer kennt und liebt nicht die Wimmelbücher? Die Bücher, in denen es nur so von …

Mehr lesen →

Schutz unserer Kinder vor Gewalt und Missbrauch

Sexualisierte Gewalt Im Jahr 2019 wurden in Deutschland 15.701 Kinder polizeilich erfasst, die Opfer von …

Mehr lesen →

Spielzeugtest: Splash Beadys

Wir haben das Splash Beadys Starter-Studio von der Marke Craze getestet. Das Set enhält eine …

Mehr lesen →

Tagesaufgaben für Kinder

Ordnung mit einem kleinen Kind zu halten, klingt für dich nach einem unerreichbaren Ziel? Du …

Mehr lesen →

Spielzeugtest: Magic Sand Unicorn Set

Welches Kind liebt es nicht mit Sand zu spielen, Burgen zu bauen oder einfach nur …

Mehr lesen →